soziologie.ch

 
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
soziologie.ch jobs portraits soziologInnen im beruf teil 5

soziologInnen im beruf teil 5

E-mail Imprimer
pas de tranductions pour ce contenu

jobs

Martin Abele, Markt- und Sozialforschungsinstitut gfs-z√ľrich

Als was arbeitest du?

Ich bin Projektleiter und Mitglied der Geschäftsleitung

Was machst du bei deiner Arbeit?

Ich bastle Umfragen. Also ganz klassisch, was wir im Methodenpraktikum des Soziologie-Studiums gelernt haben. Wir machen Bev√∂lkerungs-, Mitarbeiter-, Kundenbefragungen aller Art. Wenn wir eine Anfrage erhalten, mache ich eine Offerte, in der ich einen Methodenvorschlag unterbreite und dazu die Kosten errechne. Nach einem allf√§lligen Zuschlag erarbeite ich mit den Kunden zusammen einen Fragebogen, bestimme die Stichprobe und bereite alles vor f√ľr die Feldarbeit. Wir erhalten dann vom Befragungsdienst die Daten, die wir dann auswerten, zu Kreuztabellen verarbeiten und - falls gew√ľnscht zusammen mit einem Bericht - den Kunden zustellen.

Was muss man f√ľr deine Arbeit k√∂nnen?

Methodenkenntnis, SPSS, Freude im Umgang mit Kunden, Verhandlungsgeschick.

Welches Wissen aus deinem Studium brauchst du in deinem Job?

Methodenkenntnis, Statistik, SPSS

Was gefällt dir an deiner Arbeit und was weniger?

Ich kann viel anwenden, was mir schon im Studium gefiel, n√§mlich alles Praktische. Die langweilige Theorie konnte ich getrost zur√ľcklassen. Ich habe sehr vielf√§ltige Projekte und verf√ľge inzwischen √ľber ein grosses Fachwissen, welches auch die Kunden sch√§tzen. Ich stehe aber auch unter st√§ndiger Beobachtung, muss alles erkl√§ren k√∂nnen. Aber das ist ja normal in dieser Position.

Wie oft musstest du dich nach dem Studium bewerben bis du einen Job hattest?

Nie. Ich hatte den Job schon vor Studienende.

Welche Tipps hast du f√ľr Leute, die gerade einen Job suchen?

Schon während dem Studium ein Praktikum machen. Oder noch besser: wenn möglich einen Teilzeitjob in der Branche annehmen, in der man später gerne arbeiten möchte. Die Praxiserfahrung ist Gold wert bei der Jobsuche!

Welches waren deine Studienfächer und deine Schwerpunkte im Hauptfach?

Soziologie, Sinologie, Japanologie.

An welchen Unis hast du studiert und w√ľrdest du das Studium dort weiterempfehlen?

Uni Z√ľrich. Zu meiner Zeit war das Soziologie-Studium gut organisiert.

Mis √† jour ( Dimanche, 21 Novembre 2010 16:08 )  

pas de tranductions pour ce contenu

¬ęDas Gesellschaftssystem wird demnach nicht durch ein ‚ÄĻbestimmtes Wesen‚Äļ, geschweige denn durch eine bestimmte Moral (...) charakterisiert, sondern allein durch die Operation, die Gesellschaft produziert und reproduziert. Das ist Kommunikation.¬Ľ

Luhmann, Niklas (1998): Die Gesellschaft der Gesellschaft. Frankfurt am Main: Suhrkamp, S. 70.